Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 28 Antworten
und wurde 937 mal aufgerufen
 IgSlotraching Board
Seiten 1 | 2 | 3
Nascar Driver ( Gast )
Beiträge:

24.02.2008 21:55
1. Moosgummireifen Testfahrt antworten

Hallo Slotgemeinde
Wolfgang , Wilfried und ich waren heute an der Bahn und haben Moosgummireifen gestestet
Gefahren sind wir Spur 2 , 3 und 5 ohne sie vorher sauberzumachen oder so.
Die Autos waren mein Lamborghini lehr Wolfgang sein F40 auch lehr und Wilfried mein Porsche GT 2 mit Lexaaneinsatz mit Plastikkopf und Scheiben und ganz schlechten Reifen
die Reifen mit Tigermilk eingerieben und gefahren b.z.w. die ersten runden gerutscht und gefreut wenn wir man ne ganze runde durchfahren konnten.
nach ca. 10 Runden konnte man hohe 9er Zeiten vorzeigenden
Grip hat Runde für Runde zugenommen zwischen durch die Reifen immer wieder mal mit Klebeband abgezogen.
nach einer effektiven Fahrzeit von ca. einer Stunde sind die Rundenzeiten auf 7,5 - 7,8 sek. gepurzelt.
Die Autos sind hin und wieder ausgebrochen haben sich aber im allgemeinen sehr schön fahren lassen in manchen kurven hatte ich bald zuviel Grip ( 16mm breite Reifen )
ich denke wenn man öfters Moosgummireifen fährt wir der Grip noch besser und die Zeiten können bei 7,1 - 7,0 liegen
Ich persönlich habe auf der Carrerabahn in so einer kurzen Zeit nicht mit soviel Grip gerechnet.
Es hat wirklich sehr viel spaß gemacht
Wir drei sind für die Moosgummireifen bei den Sportscars

überzeugt euch selbst davon wenn jemand Reifen braucht kann sich gerne mit Wolfgang oder mir in Verbindung setzten

komael Offline



Beiträge: 534

25.02.2008 08:02
#2 RE: 1. Moosgummireifen Testfahrt antworten

Bring doch bitte am kommenden Mittwoch die Moosies mit, dann können wir diese mal testen.
Ich war gestern nachmittag mal zur 1.Testfahrt mit meinem SSC auf der Bahn. Bin mit den Wiesel-Reifen von Dieter Jens gefahren, gerade geschliffen und mit 1000 - 2000 - 4000 jeweils 3 Min. naß poliert.
War o.k., bin auf Anhieb 7,6.. - 7,7.. gefahren, eine Zeit unter 7,6 war auch dabei auf der Spur 4, die Zeiten haben nach ca. 30 Runden um ca. 0,1 - 0,2 nachgelassen.
Ich fand dieses Ergebnis gut - wir sollten auch in Betracht ziehen, es bei dem Reglement wie ausgeschrieben zu lassen.

Bis Mittwoch

MArkus

Rennsemmel ( Gast )
Beiträge:

25.02.2008 10:45
#3 RE: 1. Moosgummireifen Testfahrt antworten

Hm,

ich habe eigentlich ganz ähnliche Erfahrungen gemacht. Nicht, dass ich an die 7,6sec herangekommen wäre, aber ein Nachlassend der Rundenzeit in der Größenordnung von 1-2 Zehntel schon.

Wäre noch mal interessant den Verschleiß zu beobachten. Gefühlt liegt der bei den neuen Mischungen deutlich höher. Gemessen habe ich es aber noch nicht!

Jedenfalls läßt das Ergebnis hoffen, dass wir vielleicht doch nicht werden umsteigen müssen! Wir werden weiter beobachten müssen!

Frage: bist Du bevor, oder nachdem die Jungs mit Ihren Moosis die Bahn geputzt haben gefahren??


Gruss & Danke schon mal an die Tester!

Thomas


komael Offline



Beiträge: 534

25.02.2008 11:01
#4 RE: 1. Moosgummireifen Testfahrt antworten

Bin am Nachmittag, also vor den "Putzteufeln", dort gewesen.

Du hast recht, in meinem SSC war es in den Radkästen mächtig schwarz, aber gemessen hab ich den Verschleiß nicht.

LG Markus

Nascar Driver ( Gast )
Beiträge:

25.02.2008 11:34
#5 RE: 1. Moosgummireifen Testfahrt antworten

Hallo Slotgemeinde
Hallo Marcus

Wir sollten uns nicht auf Rundenrekorde konzentrieren sondern auf Chancengleichheit.
Es spielt doch keine Rolle ob wir konstand 7,8 statt 7,2 fahren, wichtig ist das alle ( Reifen )die gleiche Zeitfahren können
Eine 100% Chancengleichheit werden wir nie hin bekommen irgend jemand hat immer was besseres, aber wir sollten es eingrenzen
Bei den PU Reifen haben wir folgende Probleme
1. können nicht zwischen Neu und Alt unterscheiden
2. unterschiedliche Reifen Qualitäten
3. das lange Polieren
4. wenn einer nicht richtig Poliert fährt er nur hinterher.

Vorteile PU
seid mir bitte nicht böse mir fällt nichts ein

Vorteile von Moosgummis
1. einfaches verkleben mit Kontaktkleber
2. kein Polieren mehr
3. Reifen später nur noch mit Klebeband abziehen
4. wenn jemand was findet womit er mehr Grip hat fährt er gerade aus


Nachteil Moosgummi
1. Weiß nicht ob das ein Nachteil ist das Vorige Schmieren ?
2. Ebenso es gibt zwar verschiedene Gummisorten kann sich ja jeder die für seine Bedürfnisse aussuchen muß auch kein Nachteil sein.


Müssen am Mittwoch weiter testen

PS Bitte fahrt auf der 2 , 3 und 5 ermal keine PU Reifen Danke

Nascar Driver ( Gast )
Beiträge:

25.02.2008 11:58
#6 RE: 1. Moosgummireifen Testfahrt antworten

Ich bin meine neuen PU Reifen gestern leider nur 20 Runden auf der 4 gefahren.
und konnte feststellen das ich nach den 20 leichten Schleuderrunden ca. 4/10 schneller geworden bin und eine 8,3 gefahren bin.
Muß noch Sagen das ich die Reifen geschliffen, kanten gebrochen habe und wirklich nur kurz poliert. Habe durch die großen Felgen relativ wenig Gummi was auch nicht für Grip sorgt wenn ich die Kanten noch mehr breche komme ich vielleicht auch eine hohe 7 er hin.
Wir haben aber immer noch die vorher geschriebenen Probleme
Dann gibt es noch Leute die Öl mit Silicon Anteil schmieren dann brauche ich mich nicht wundern wenn ich nach ihm fahre kein Grip mehr habe.

Dakota Offline



Beiträge: 146

25.02.2008 16:25
#7 RE: 1. Moosgummireifen Testfahrt antworten

Hallo,

ich wollte mal fragen wo man die TIGERMILK herbekommen kann, da ich das Zeug bei keinen mir bekannten Quellen auftreiben konnte. Kann ja irgendwie nicht sein, das es das Mittel nur bei einem Händler gibt. Oder wird es auch unter einem anderen Namen vertrieben.

LG

Thomas

komael Offline



Beiträge: 534

25.02.2008 16:28
#8 RE: 1. Moosgummireifen Testfahrt antworten

Ich habe bisher keinerlei Erfahrungen mit Moosgummi-Reifen, aber die Bearbeitung hört sich erst mal recht einfach an:
verkleben - gerade schleifen - mit Tigermilk einreiben und Simsalabim - ein fertiger Reifen mit hohem Grip.

Wie soll aber gewährleistet werden, ob dann nicht doch jemand seine persönlichen Hilfsmittel (Elefantensperma, Ochsenpisse und was sonst die schmutzige Fantasie hergibt) auf die Reifen schmiert und somit auch auf unsere Bahn - wo ist dann der Grip bzw. welchen Einfluß hätte dies?

Und wie sieht es mit dem Verschleiß von Moosies aus - wieviel kosten diese im Vergleich zu PU-Reifen?

Und das Thema Schleudern ist eh so eine Sache für sich - meiner Meinung nach Schleudern die Kandidaten, die es mit alten / neuen Reifen tun, mit Mossies genauso, wenn nicht entsprechend kontrolliert gefahren wird - und das wird bei der Fahrzeugbreite mit Sicherheit ein Streitpunkt für sich - 100 PRO.

Gruß Markus

komael Offline



Beiträge: 534

25.02.2008 16:30
#9 RE: 1. Moosgummireifen Testfahrt antworten

@ Thomas - frag mal im Zoo ;-) die haben sehr wahrscheinlich jede Menge von dem Zeug, egal ob Tigermilk, Elefanten... oder Ochsen...

ok ok, war nicht so gut...

Rookie ( gelöscht )
Beiträge:

25.02.2008 18:31
#10 RE: 1. Moosgummireifen Testfahrt antworten

Das kann ja heiter werden!!!

Habe mich am Mittwoch nicht an der Diskussion um die Reifen der Zukunft beteiligt....1.habe keine Erfahrungen mit Moosgummi oder Speedtires...kann also nicht mitreden und 2.gibt es ja bei 10 Leuten schon mindestens 11 Meinungen zu diesem Thema.

Da das erste SSC-Rennen für den 12März vorgesehen ist bleiben allen Beteiligten ja noch 16 Tage und Nächte, um Reifen zu kaufen, kleben, schleifen, testen, wieder runterzureißen und nochmal zu kleben,..... usw.

Abgesehen davon, das einige noch ihren Wagen fertig machen wollen und noch entsprechende Hilfsmittelchen für mehr Gripp, zu beschaffen sind.
Schaut mal im Scaleracingforum unter Wolfspisse (entschuldigt diesen Ausdruck, aber das heißt wirklich so)...das scheint das Mittel schlechthin zu sein.

Vor diesem Hintergrund sollte mal darüber nachgedacht werden, den Start der neuen Serie zu verschieben.

Also viel Spass noch beim Reifen kaufen, kleben,.......

Jörg

Seiten 1 | 2 | 3
Fundsache  »»
 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen