Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 28 Antworten
und wurde 945 mal aufgerufen
 IgSlotraching Board
Seiten 1 | 2 | 3
AJ ( Gast )
Beiträge:

25.02.2008 20:30
#11 RE: 1. Moosgummireifen Testfahrt antworten

Hallo zusammen,
ich verfolge die Reifendiskussion mit großen Interesse, da ich evtl. in dieser Serie mitfahren wollte.
Ich möchte mich aber nicht " groß " einmischen, deswegen hier nur einige Denkanstösse von mir als "Nichtmoosifreund":

Kontra Moosis:
1.
Was geschieht mit Eurer Bahn, wenn mit Moosis gefahren wird, und
jeder seine Reifen mit den erwähnten Mittel aus dem Zoohandel einschmiert (und glaubt mir, das tut dann wirklich jeder).
2.
Seht Euch Eure Autos nach einem solchen Rennen Mal von unten/innen an.
3.
Zuviel Grip macht auch keinen Spaß, vor allem nicht für die weniger Erfahrenen
(Autos die geradeausfahren/kippen in einem sehr schmalen Grenzbereich)

Pro Moosis:
Reifen leicht zu bearbeiten (kein poliern o.ä)
Verschleiß u.U. minimal geringer

Übrigens genau das Gegenteil ist bei den Gummireifen (GP-Tyres der Fall) Vor allem die Zeit Sie vorzubereiten ist nicht zu unterschätzen. Wenn Sie allerdings gut hergerichtet sind, haben die Teile durchaus ihren Reiz. Wir haben die GP-s vor einigener Zeit beim Porsche Cup in N-Brechen gefahren (mit16Volt und Inliner Chasis)







Dakota Offline



Beiträge: 146

25.02.2008 23:58
#12 RE: 1. Moosgummireifen Testfahrt antworten

@ komael : ehe ich mir "tierische" Substanzen aus dem Zoohandel auf meine Reifen schmiere, lasse ich das ganze lieber sein und warte darauf, das sich die ganze hitzige Diskussion wieder gelegt hat.
Zudem scheint sich die ganze Schweinerei auch nicht wieder rückstandslos von der Bahn entfernen zu lassen, was einem zu denken geben sollte.
Sollten jedoch Rennen mit Moosgummireifen unter diesen Vorzeichen gefahren werden, kann von Chancengleichheit auch keine Rede sein, da bestimmt nicht jeder "Wolfspisse" oder wie auch immer verwenden will. Da halte ich die Lösung mit den neuen PU Reifen als Alternative für wesentlich sinnvoller, da hierbei zumindest eure Bahn nicht in Mitleidenschaft gezogen wird.

Nascar Driver ( Gast )
Beiträge:

26.02.2008 12:21
#13 RE: 1. Moosgummireifen Testfahrt antworten

Ich schlage vor wir fahren alle Holzreifen
Buche als Harte Mischung
Eiche als Weiche Mischung

Rennsemmel ( Gast )
Beiträge:

26.02.2008 12:28
#14 Öl mit Silikonanteil? antworten

Hi Alex,

erstmal verstehe ich Deinen Kommentar von wegen "Öl mit Silikonanteil" nicht. Auf was bezieht sich das und wer schmiert denn was damit, doch nicht die PU Reifen? Vielleicht kannst mir am Mittwoch erklären was Du damit gemeint hast.

Generell finde ich Zeiten um die 8 Sekunden doch ganz ordentlich, ich weiß nich was Du hast. Also, wegen schnellerer Rundenzeiten würde ich nicht auf einen anderen Reifentyp wechseln wollen.

Gast
Beiträge:

26.02.2008 12:54
#15 RE: Öl mit Silikonanteil? antworten

Hallo Thomas
da hast du was mißverstanden
Ich möchte auch nicht die Schallmauer durchbrechen !!!!
Ich bin nur für Chancengleichheit, es wäre blöd wenn einer 8 sek. und ein anderer fährt 7,5 nur weil es besser schleifen kann.
Außerdem sind die Moosis nicht viel Schneller als alte PU Reifen auf einer Holzbahn kann man sehn beim Raceway SLP mit Mossis und Bisonmotor sind nicht viel Schneller al DSC PU reifen mit Foxmotor


Gruß Alex

komael Offline



Beiträge: 537

26.02.2008 13:26
#16 RE: Öl mit Silikonanteil? antworten

Hallo Alex,
das ist in meinen Augen aber jetzt totaler Unfug.
Es war doch bisher immer so (zumindest seit ich dabei bin), daß derjenige bzw. diejenigen vorne mitgefahren sind, die eine optimale Leistung erbracht hatten aus a) Basteln, b) Reifen aufbereiten und c) fahrerischem Können.
Ich habe schon oft gefragt, wie der eine oder andere seine Reifen für ein Rennen vorbereitet, hatte aber selten das Gefühl, die ganze Wahrheit zu erfahren - kann ich ja auch verstehen, schließlich sind ja Leute dabei, die das ganze schon seit vielen jahren betreiben und nicht alle ihre Erfahrungen und Geheimnisse auspacken.
Wenn Du absolute Chancengleichheit willst, dann dürften die "schnellen" und "guten" Fahrer nicht mehr so schnell fahren, das hätte dann die gleiche Auswirkung wie z.B. "besser schleifen".
Und dann dürften die "unerfahreneren" Mitstreiter micht mehr so oft rausfliegen oder andere beim Überholen rauskicken.
In jedem mir bekannten Wettkampf ist derjenige der Sieger, der zum richtigen Zeitpunkt das Optimum aus seinem Material und vor Allem aus sich selbst das Maximum herauskitzelt - da hat wohl jeder schon mehr oder weniger Lehrgeld bezahlt.

Bin auf einen "kommunistisch" angehauchten Chancengleichheitsvorgabekatalog gespannt.

Gruß Markus

nascar Driver ( Gast )
Beiträge:

26.02.2008 13:43
#17 RE: Öl mit Silikonanteil? antworten

Dann weiß ich nicht warum ich mich -Sonntagsabend an die Bahn stelle und Moosgummi teste wenn es keiner fahren will !!!
Dann sollen die, die meinen sie wären die Häuptlinge sagen was sie fahren wollen und fertig.
was für ein hin und her. Ich verstehe das alles nicht.
Nicht das wir mit Autos spielen wir benehmen uns auch wie im Kindergarten.

@ Markus ich versteh dich wenn ich PU Reifen hätte die 7,7 sek.. wäre ich auch dafür

komael Offline



Beiträge: 537

26.02.2008 13:51
#18 RE: Öl mit Silikonanteil? antworten

Also nochmal,
mir ist mit Verlaub gesagt sch...egal, mit welchen reifen wir fahren. Trotzdem werden diejenigen, die weniger gut basteln, fahren und ihr Auto abstimmen können, weiterhin das Nachsehen haben.
Vorschlag: Du fährst am Mittwoch mal meine rennfertigen PU-Reifen und ich sag haarklein, was ich gemacht hab (einschl. eidesstattlicher Erklärung) und Du gibst mir mal gescheite Moosies zum testen - laß uns dann weitersehen.

Bis Mittwoch
Markus

(so und jetzt muß ich mal was schaffen ;-()

Rennsemmel ( Gast )
Beiträge:

26.02.2008 15:57
#19 RE: Öl mit Silikonanteil? antworten

Ganz ruhig bleiben Jungs!

die meisten von uns werden Morgen erstmals die Gelegenheit haben Moosgummis, GP-Tyres und PU Reifen im Vergleich zu testen. Ich bin auch noch nie mit Moosis auf der Carrera gefahren. Die GP-Tyres kenne ich wie die meisten von uns garnicht.

Also, noch ist keine Entscheidung gefallen. Ich rate aber allen Interessierten dazu Morgen an die Bahn zu kommen, denn wie Jörgel schon erwähnt hat, rennt uns die Zeit davon. Morgen wird entschieden, so oder so.

Es ist nur klar, dass die Moosis auch nicht nur Vorteile haben, vom Geschmiere mal ganz abgesehen.

Wir werden sehen!

Gruss

Thomas

slotto Offline



Beiträge: 243

27.02.2008 17:01
#20 RE: Reifenwahl, Grip und Schmiere antworten

Hallo Jungs,
ich kann heute Abend leider nicht kommen, möchte euch aber auf diese Abhandlung von Dieter aufmerksam machen:
http://www.slotracing-forum.de/forum/messages/113648.htm

Viel Spaß nachher.
Grüße
Tobias

Seiten 1 | 2 | 3
Fundsache  »»
 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen